Plumeria

 

Plumeria

 

Plumeria ee

Plumeria (frangipani)

Plumeria

Plumeria (frangipani)

Plumeria rubra (und verwandte Arten) gehören zur Familie der Apocynaceae (Hundsgiftgewächse). Benannt wurde die Gattung nach dem französischen Botaniker Charles Plumier (1646-1706).

Plumerien kommen weltweit in tropischen und subtropischen Regionen vor. Der wegen seiner stark verdickten Zweige etwas merkwürdige, große Strauch bringt eine Fülle herrlicher Blüten hervor und erfreut sich überall als Zierpflanze großer Beliebtheit. Wenn Sie schon einmal Urlaub in den Tropen gemacht haben, stand sicherlich eine Plumeria im Garten des Hotels. Auf Hawaii hängt man den ankommenden Gästen Blütenketten aus Plumerien um den Hals.

Die in zarten, aber kräftigen Farben erscheinenden Blüten wirken wachsartig und haben die Menschen schon immer fasziniert. Deshalb werden Plumerien auch „Pagoden-Baum“ oder „Tempel-Baum“ genannt, ein Zeichen dafür, dass man sie für etwas sehr Edles und Kostbares hielt.

Die Namen „West Indian Jasmin“ oder „Frangipani“ deuten an, das die Blüten der Plumerien nicht nur sehr schön aussehen, sondern auch einen intensiven, aber angenehmen Duft verströmen. Frangipani war der Name einer italienischen Familie von Parfümeuren, die ein im Mittelalter sehr beliebtes Parfüm herstellten. Man kann es heute noch kaufen.
 

Home   Kontakt / Anfahrt   Pflanzensortiment   Wir über uns   Veranstaltungen   Versand   Pflegehinweise   Impressum